Herzlich Willkommen beim HSV Berlin Nordost e.V.
Wir und unsere Hunde, unsere Hunde und wir

Platzordnung des HSV Berlin Nordost e.V.

Liebe Hundefreunde,

wie in jeder Gemeinschaft muss es auch hier bei uns bestimmte Regeln geben, um möglichst jedem Einzelnen einen gefahrlosen und harmonischen Aufenthalt auf unserem Gelände zu ermöglichen.

Die Platzordnung soll einen guten und verständnisvollen Umgang der Vereinsmitglieder und Gäste fördern. Deshalb sind alle Mitglieder und Besucher angehalten, diese Platzordnung von sich aus und unaufgefordert zu beachten.

Zutritt haben nur Hunde, deren gültiger Impfschutz und der Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung vorher durch ihren Hundeführer/ Besitzer nachgewiesen worden ist.
Jeder Hundehalter hat dafür zu sorgen, dass sein Hund dauerhaft über einen ausreichenden Impfschutz verfügt. Der Impfpass ist auf Verlangen vorzulegen.

Der Hund darf nicht ansteckend krank und muss frei von Parasiten sein.

Grundsätzlich sind alle Hunde aus Sicherheitsgründen an der Leine zu führen.
Freies Laufen bzw. Spielphasen werden vom Vorstand/ Übungsleiter angekündigt!
Jeder Hundehalter ist jedoch verpflichtet, seinen Hund unter ständiger Kontrolle zu halten und haftet für eventuelle Sach- und Personenschäden.

Unsere Erziehungsmittel sind Zuneigung, Geduld und Konsequenz, nicht aber Gewalt! Stachelhalsband, Teletakt und Geräte, die dem Hund Schmerzen verursachen, sind gemäß den VDH-Richtlinien und dem Tierschutzgesetz nicht gestattet und werden deshalb auf unserem Übungsgelände weder eingesetzt noch geduldet! Aggressives Verhalten des Hundeführers gegenüber seinem Hund, einem fremden Hund oder Personen ist ebenfalls verboten und führt ohne weitere Ansprache zum sofortigen Platzverweis.

Um eine möglichst reibungslose Zusammenarbeit zu gewährleisten und um Problemen vorzubeugen, ist den Anordnungen des Vorstands/ der Übungsleiter unbedingt Folge zu leisten.

Zu den Trainingszeiten ist den am Training teilnehmenden Hundehaltern sowie den Übungsleitern der Konsum von alkoholischen Getränken untersagt. Angetrunkene Personen werden vom Übungsbetrieb ausgeschlossen und des Platzes verwiesen.

Läufige Hündinnen dürfen das Übungsgelände nur nach vorheriger Absprache mit dem Vorstand/ Übungsleiter betreten.

Eltern haften beim Betreten/ Nutzen des gesamten Vereinsgeländes für ihre Kinder.

Alle unsere Geräte sind ausschließlich für Hunde bestimmt, sie sind nicht als Turngeräte für Kinder geeignet.
 
Es ist darauf zu achten, dass die Hunde vor dem Betreten des Übungsplatzes ausreichend Gelegenheit hatten sich zu lösen. Sollte Ihr Hund doch einmal auf dem Übungsplatz sein großes Geschäft verrichten, so ist jeder Hundehalter verpflichtet, die Verunreinigung umgehend zu beseitigen und in den dafür vorhergesehenen Behälter zu entsorgen.

Der Platz darf nur auf Anweisung des Vorstands/Übungsleiters betreten werden. Die Benutzung des Platzes ohne Anwesenheit eines Vorstandsmitgliedes/ Übungsleiters ist nicht gestattet.

Die Einrichtungen und Geräte des Vereins stehen allen Teilnehmern während des  Übungsbetriebes zur Verfügung. Über die sinngemäße und richtige Benutzung entscheiden der Vorstand/ die Übungsleiter. Ohne Übungsleiter oder einen seiner Beauftragten ist das Arbeiten mit den Geräten aus versicherungstechnischen Gründen untersagt. Nach Beendigung der Ausbildung haben die Hundeführer für das Aufräumen der Gegenstände und Übungsgeräte zu sorgen.
 
Das Betreten des Geländes geschieht auf eigene Gefahr.
Schadensersatzansprüche können nicht an den Verein gestellt werden.

Fahrzeuge sind auf dem Parkplatz ordentlich abzustellen. Im gesamten Zufahrtsbereich gilt Schrittgeschwindigkeit (max. 7 km/h)!

Das Gelände des Hundesportvereins ist sauber zu halten. Abfälle (auch Zigarettenkippen) sind in die dafür vorgesehenen Behälter zu werfen.

Das Rauchen auf dem Übungsplatz ist verboten.

Die Platzordnung kann jederzeit, ohne Vorankündigung durch den Vorstand ergänzt und geändert werden.

Für die Dauer des Platzaufenthalts erkennt jeder Gast und mit der Aufnahme in den Verein jedes Mitglied diese Platzordnung an.

Der gesamte Vorstand und die Übungsleiter sind verpflichtet, auf die Einhaltung der Platzordnung zu achten und Zuwiderhandlungen anzumahnen. Bei groben oder wiederholten Verstößen sowie ungehörigem Benehmen behält sich der Übungsleiter oder ein Vorstandsmitglied entsprechende Gegenmaßnahmen vor und ist berechtigt, den Betreffenden vom Platz zu weisen und ggf. vom Ausbildungsbetrieb auszuschließen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Vierbeiner erfolgreiche, gesellige und erholsame Stunden in unserem Verein. Ein offenes Miteinander ist uns wichtig. Sollte einmal etwas nicht so laufen wie Sie es sich vorstellen — sprechen Sie uns bitte darauf an.